Missionsärztliches Institut

Arme Länder bei Impfung gegen Covid-19 nicht vergessen

Mehr Solidarität mit armen Ländern bei der Impfung gegen Covid-19 hat der Geschäftsführer des Missionsärztlichen Instituts, Michael Kuhnert, gefordert. Die weltweite Initiative Covax, die auch ärmeren Nationen den Zugang zu einer Immunisierung ermöglichen soll, sei noch unterfinanziert, sagte Kuhnert dem Kölner Portal domradio.de. Jeder müsse sich fragen, wie er selber helfen könne, damit mehr Geld zur Verfügung steht. „Da ist jeder einzelne, der es kann, an sein Portemonnaie erinnert.“

Hier können Sie das  Interview anhören: https://www.domradio.de/node/379002 oder nachlesen https://www.domradio.de/node/378924

 

 

 

­