Weltweit einmalige Online-Bibliothek mit 2,1 Millionen Seitenansichten aus 192 Ländern

Würzburg (MI) Mit 2,8 Millionen heruntergeladenen Dokumenten, 2,1 Millionen Seitenansichten und 590.000 Besuchern aus 192 Ländern ist die Online-Bibliothek MEDBOX des Missionsärztlichen Instituts weiter auf Erfolgskurs. Das geht aus dem Jahresbericht 2017 hervor.

Unter www.medbox.org finden Krisenhelfer mehr als 10.200 ständig aktualisierte Dokumente in verschiedenen Sprachen, darunter Grundlagenliteratur, Filme, Aufklärungsmaterialien und Behandlungsrichtlinien zu öffentlicher und klinischer Gesundheitsfürsorge. Die Hauptkategorien des 2013 gestarteten Internetportals reichen von Mutter-Kind-Gesundheit über Pharmazeutik bis hin zu Public Health.

Mit über 34.000 Seitenansichten waren länderspezifische Informationen am meisten gefragt. Zu 25 Ländern hat das Medbox-Team recherchiert und Dokumente zusammengetragen. Ebenfalls großer Beliebtheit erfreuen sich die zehn Toolboxes, Sammlungen, mit denen die Onlinebibliothek auf aktuelle Herausforderungen und Krisen reagiert. Darunter finden sich Themen wie Ebola, Konflikte, Zika, Tuberkulose, Lepra und Polio.

Den kompletten Jahresbericht in Englisch können Sie hier herunterladen: Medbox Jahresbericht 2017 (pdf, 790 KB)

­