Die Nutzerzahlen der Online-Plattform steigen weiter

 Würzburg (MI) Die Zahl der Veröffentlichungen zu Covid-19 wird immer unübersichtlicher. Ständig gibt es neue Studien und Erkenntnisse, überholte Publikationen werden relativiert oder zurückgezogen. Das Team, das die Online-Plattform medbox.org des Missionsärztlichen Instituts betreut, steht vor einer immensen Herausforderung. Covid-19 war denn auch 2020 das bestimmende Thema der Online-Bibliothek. Was das für die Arbeit des Teams bedeutet, wird im Jahresbericht 2020 detailliert erläutert.

Demnach war das 2013 gestartete weltweit einzigartige Internetportal weiter auf Wachstumskurs. Dort können Nutzer mittlerweile auf mehr als 22.000 Dokumente in verschiedenen Sprachen zugreifen, wie aus dem Jahresbericht weiter hervorgeht. Unter www.medbox.org informierten sich seit Bestehen des kostenlosen Angebots fast zwei Millionen Besucher aus 192 Ländern. Heruntergeladen wurden knapp zwölf Millionen Dokumente.

Neu eingestellt wurden Themensammlungen, sogenannte Toolboxes, zu Covid-19,  zu antimikrobiellen Resistenzen und zu Sozialethik. Eine weitere Neuerung sind die „Issue Briefs“, die an interessierte Nutzer verschickt werden und im Berichtsjahr Themenschwerpunkte wie das Tragen von Masken und die Bedeutung von Handhygiene im Zusammenhang mit Covid-19 behandelt haben. Damit die Nutzer alle Möglichkeiten von medbox.org ausschöpfen können, wurden vier Videos produziert. Sie informieren unter anderem über die richtige Suche nach Dokumenten und den Gebrauch der Toolboxes.

Medbox_Jahresbericht_2020_final.pdf

­