Jahresbericht 2020 des Instituts erschienen

 Würzburg (MI) Die Corona-Pandemie hat  2020 die Arbeit des Missionsärztlichen Instituts weitgehend bestimmt. Die Fachstelle für internationale Gesundheit war nicht nur gefragt, als  es um schnelle und unbürokratische Nothilfe für Menschen in Südamerika, Afrika und Indien ging. Auch Beratung und Ausbildung für Experten und medizinische Laien waren dank Internet möglich. Im Bereich der politischen Anwaltschaft ging es darum, für weltweite Impfgerechtigkeit einzutreten.

Den kompletten Jahresbericht 2020 finden Sie hier.

­